Erklärung zur Auflösung der Sozialistischen Kooperation

Im Januar 2008 fand in Berlin ein erstes Treffen mit 26 Personen statt, das die Zusammenfassung linkssozialistischer Gruppen anstrebte. Während 2 Personen aus ländlichen Gebieten stammten, kamen die anderen aus 6 größeren Städten.

Dort wurde die Idee geboren, eine Tagung zur 68er Revolte durchzuführen, die dann im September des Jahres mit über 100 Teilnehmer/innen in Gütersloh stattfand.

Es ging uns darum, nicht eine weitere linke Kleinstgruppe zu gründen, sondern eine Kooperation bereits bestehender Gruppen mit einem sozialistischen Selbstverständnis ins Leben zu rufen.

Damit sind wir aus zwei Gründen gescheitert: „Erklärung zur Auflösung der Sozialistischen Kooperation“ weiterlesen