Welche NaO? oder – Was sollten wir in und mit dem NaO-Prozess anstreben?

Vorbemerkung: Zurzeit wird von VertreterInnen der am NaO-Prozess beteiligten Organisationen vor allem via Mail-Verteiler über den „revolutionären Bruch“, die Charakterisierung von „antikapitalistisch“ versus „revolutionär“ usw. diskutiert. Das meiste von den hektisch dargelegten Positionierungen, Anwürfen, Verdächtigungen usw. wird uns nicht weiterbringen, unter anderem auch, weil die Flut der täglichen Mails uns von unserer politischen Arbeit vor Ort abzuhalten droht. Mensch muss nicht alles und jede Kurz-Mail kommentieren, nur aus Angst, die anderen könnten das eigene Schweigen als Zustimmung zu einer vermeintlich falschen Position interpretieren.
Unser Beitrag ist nur in unserem eigenen Namen geschrieben, entspricht aber in der generellen Linie der allgemeinen Positionierung des RSB in den hier aufgeworfenen Fragen, als da sind: Was ist der anzustrebende Charakter der NaO? Was können wir, was sollten wir als revolutionär bezeichnen? An wen richtet sich unser Projekt? Was können und was sollten die nächsten Schritte sein?

1. Wo steht die Linke in Deutschland und wo stehen wir in dieser Linken?

Es besteht sicherlich keine Differenz in der Bewertung des insgesamt sehr niedrigen Klassenkampfniveaus in der BRD, jedenfalls verglichen mit den Kämpfen, über die sich unsere „KlassikerInnen“ extensiv ausgelassen haben, und die bewusst oder unbewusst bei vielen unserer politischen Bewertungen als Maßstab mitschwingen. Das wird sich auch bei der zu erwartenden (bzw. auch zu befürchtenden) Zuspitzung der Krise nicht so schnell ändern. Schauen wir nämlich nach Griechenland, dann müssen wir bei nüchterner Betrachtung feststellen, dass selbst dort – also nach mindestens 3 Jahren verschärfter Krise – keine größere revolutionäre Strömung auf der Matte steht. Der Prozess der Rekonstruktion revolutionärer klassenkämpferischer, wirklich sozialistischer (oder auch anarchistischer) Strömungen, die im Klassenkampf ein gewisses Gewicht haben, ist offenbar sehr komplex, langwierig und nicht am grünen Tisch zu beschließen oder umzusetzen. „Welche NaO? oder – Was sollten wir in und mit dem NaO-Prozess anstreben?“ weiterlesen